GTA V für den PC erneut verschoben

So langsam kennt man es.
Genau deswegen ist es auch
nicht weiter verwunderlich,
wenn Rockstar Games mit der Meldung
um die Ecke kommt, das der
Release von GTA V auf dem PC ein
weiteres Mal verschoben wird.

Ursprünglich war der PC-Release für
den gleichen Tag geplant, wie der
Release für die CurrentGen-Konsolen
PS4 und XBox One. Darauf hin gab
es eine Verschiebung auf den 27.01.2015.
Als der Termin näher rückte und die PC
Spieler schon mit den Füßen scharrten,
wurde ein neuer Release-Termin bekannt:
Der 24.03.2015. Da hieß es bereits:
„Wir benötigen noch ein paar Wochen,
um das Spiel zu testen
und ihm den letzten Schliff zu verleihen.“

Scheinbar sind doch etwas mehr Schliffe nötig,
als gedacht. „Wir benötigen noch ein wenig mehr Zeit,
um sicherzustellen, dass das Spiel bestmöglich optimiert ist“,
begründet Rockstar Games die aktuelle Verschiebung
und setzt den Release-Termin dieses Mal auf
den 14.04.2015. Glücklicherweise habe ich mir
für die Release-Woche noch keinen Urlaub eingetragen 😉

Die Firma macht sich damit natürlich keine Freunde
im PC-Spieler Kreis. Gibt es doch schließlich
nach wie vor Gamer, die weder eine Microsoft,
noch eine Sony Konsole besitzen und bisher auf das
Spiel verzichten mussten.
Sicher kann man sich Let’s Plays anschauen, aber
man möchte sich auch nicht selbst spoilern,
wenn man noch in den Spielgenuss kommen möchte.

Doch was hat den nun zur Verschiebung beigetragen?
Auf der GTA V Website erklären die Entwickler:
„Wir entschuldigen uns bei den PC-Spielern weltweit,
die bereits die Tage bis zur Veröffentlichung des Spiels zählen,
aber wir benötigen noch ein wenig mehr Zeit,
um sicherzustellen, dass das Spiel bestmöglich optimiert ist.“
Hm, naja gut, okay, aber glücklich stimmt es mich jetzt nicht.
Wenigstens gibt es für jeden PC-Spieler, der GTA V
vorbestellt, 200.000 InGame Dollar für GTA Online als Entschädigung.
Das klingt zumindest nach ein bisschen was. Allerdings hat
Steam von sich aus bereits seit einigen Tagen ein
ähnliches Angebot für Vorbesteller.

„Die PC-Version von Grand Theft Auto 5
ist unsere grafisch und technisch ausgefeilteste Version bisher,
die rundum optimiert wurde, um eine hohe Bandbreite
an Hardware-Kombinationen zu unterstützen
und bietet eine Reihe von PC-spezifischen Verbesserungen.“,
schreiben die Entwickler zusätzlich.
Zu diesen Verbesserungen zählen:
– erhöhter Detailgrad
– umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten
– Ultra High Definition Auflösungen
Zusätzlich dazu gibt es den neuen Rockstar-Editor, der
es ermöglicht Videos aufzunehmen, zu inszenieren und
zu schneiden. Also ein Fest für jeden Machinima-Freund.

Bei so vielen Verschiebungen, Versprechungen und
Superlativen erwarte ich allerdings, dass die
PC-Version von GTA V Glitch-frei, Bug-frei und
mit einer hervorragenden Grafik ausgerüstet ist,
die die Konsolenspieler vor Neid erblassen lassen.
Alles Andere würde eher in die Molyneux’sche Richtung
laufen und die Glaubwürdigkeit von Rockstar Games
anzweifeln lassen. Allerdings haben sie auch einen
Ruf zu verlieren. Von daher sind die Erwartungen
recht hoch.

Wenigstens hat die Firma den Release-Termin für
die Heists veröffentlicht. Ab dem 10.03.2015 können
die Konsoleros maximal zu viert als Gangster durch
Los Santos und Blaine County laufen und sowohl
Überfälle als auch Raubzüge absolvieren.
Doch auch dieser Termin ist, wie so vieles,
nur voraussichtlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.