Dead Run

Nicht nur seit es Flappy Bird gibt,
haben sich etliche Trainspotter an einem
Klon versucht, auch nachdem besagtes Spiel
von der Bildfläche genommen wurde, hat es
bisher immer wieder neue Klone oder
Interpretationen gegeben. Das beste
Beispiel dafür liefert, glaube ich,
Splashy Fish und ist als App erhältlich.

Dead Run ist im Grundprinzip auch ein
Flappy Bird Klon, allerdings auf eine
ganz besondere Art und Weise:

Statt sich durch Röhren oder Minen hindurch
zu flattern oder zu schwimmen, läuft man mit
einem Pixelmännchen, das pro Runde einen anderen
lustigen Hut in Anspielungen auf diverse Titel trägt,
einen Weg entlang, auf dem es dunkel und wieder hell wird.

Das ist soweit in der Tat nicht spektakulär. Das man allerdings
durch betätigen der Leertaste mit einem Schlag seinen Hindernissen
den Kopf abtrennen kann, macht die Sache schon etwas spannender.
Während man mit seinem lustigen Hut nun läuft und läuft,
kommen einem entweder Menschen oder Zombies entgegen. Beide haben,
ebenso wie der Protagonist, die Farbe schwarz und lassen sich nur
an kleineren Unterschieden tatsächlich unterscheiden.
Schlägt man einen Menschen, ist der Run vorbei. Erwischt man den
Zombie nicht, passiert das Gleiche.
Der Schwierigkeitsgrad mag nicht so hoch sein, wie im Original
Flappy Bird, aber es ist schon nicht einfach, sich seinen Weg
durch den Zombiewahnsinn zu bahnen.

Aber seht doch einfach selbst:
Dead Run Beta

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.