Sony! Was tust Du?

So zieht Sony Ärger auf sich

Sinvolle und sinnlose Markenrechte

Warum Sony?
Kannst Du es uns erklären?

Mir ist bisher noch kein vernünftiger
Grund eingefallen, warum man sich
ausgerechnet diesen Begriff schützen
lassen sollte.

Bevor jetzt Millionen von Fragezeichen
in diversen Blicken zu sehen ist,
löse ich mal auf und provoziere
wahrscheinlich einige Facepalms.

Sony hat in der USA versucht den Begriff
„Let’s Play“ markenrechtlich zu schützen.
Der Antrag dafür liegt angeblich seit Oktober
2015 vor. Allerdings hat er bisher den Status
„Non-Final Action Mailed“. Das bedeutet so viel
wie: Bei der Bearbeitung sind Unstimmigkeiten
aufgetreten. Diese müssen zuvor beseitigt werden.

Bei dieser Aktion steht außer Frage, dass sich
YouTuber und deren Community recht negativ darüber
äußern.

Für mich ergibt es auch keinen Sinn.
Warum?
Weil ich mich frage, ob es das wirklich Wert
ist, für jeden Let’s Play-Begriff Geld
einzuheimsen. Schließlich zieht man damit den
Ärger der Let’s Player auf sich,
die sehr wahrscheinlich als Dank dafür
nicht nur Sony oder Playstation Spiele
boykottieren, sondern auch innerhalb
kürzester Zeit einen neuen Begriff etablieren
werden, um Sonys „Raffinesse“ zu umgehen.
Denn genau das liegt bei genauer Betrachtung
als logische Konsequenz, meiner Meinung nach,
auf der Hand.

Was haltet ihr davon?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.