Indies vs PewDiePie – Der etwas andere GameJam

Vom 21.11.2014 bis zum 24.11.2014 fand er statt:

Der Indies vs. PewDiePie GameJam

Unter dem Motto „All for fun and fun for all“ konnte jeder, der Zeit und Lust hatte, ein Spiel für diesen Jam einreichen.

Die Regeln dafür waren relativ simpel:
– Das eingereichte Spiel muss exklusiv für den Jam sein und darf nirgends anders eingereicht werden
– Das Spiel muss das Motto des Jams(Fun to play, fun to watch, with an emphasis of humor) repräsentieren
– Sämtlicher Inhalt (Game Design, Grafik, Audio) muss während der 72 Stunden (21.-24.11) erstellt worden sein. Schafft man dies nicht alleine, bildet man ein Team
– Alle Tools, Bibliotheken, Skripte oder Engines dürfen verwendet werden
– Gruppenarbeiten bzw. Zusammenarbeit ist gern willkommen
– Mehrere Einreichungen sind möglich
– Bleib Cool! Keine persönlichen Angriffe, Pornographie, Hassreden, religiöse Vorurteile, Homophobie, Sexismus oder Rassismus! Nichts illegales!

Ziel des Ganzen sollte es sein, ein Spiel zu erstellen, das genau so viel Spaß macht es zu spielen, als auch dabei zuzusehen.

Der Grund dafür liegt nahe:
PewDiePie, der unter Anderem bekannt für seine Let’s Plays von Indie-Titeln wurde,
nimmt sich am Ende des Jams die zehn Besten Spiele vor und Let’s Played sie.
Welche die zehn Besten sind, entscheidet die Community durch Voting.
Da die Auswertung bis zum 01.12.2014 lief, stehen nun die zehn besten Indie-Titel des Jams fest:

10 – Phobophobia
09 – It’s raining monkeys
08 – Roadkill
07 – Sky Dawgz
06 – Pupeteer Police
05 – PewDiePie’s Paradise Land
04 – Overpowered
03 – Dance!Dance! PewDiePie
02 – Kid vs. School
01 – Lord of the Horde

Dies sind die zehn Spiele, die das höchste
Overall Ranking besitzen.

Und das Beste am Jam:
Alle Spiele sind kostenfrei und können
ebenso auch gespielt werden 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.