Zukunft von Dead Island 2 ungeklärt

Dead Island 2 derzeit ohne Entwicklerstudio

Publisher Deep Silver beendet Zusammenarbeit mit Entwicklerstudio Yager

Auf der E3 2014 wurde erstmals ein Teaser zu Dead Island 2 gezeigt.
Ich war hin und weg. Was für ein Video!
Als ich daraufhin erfuhr, welches Studio die Entwicklung übernimmt,
war ich positiv erstaunt: Yager.
Das Berliner Entwicklerstudio sollte die Fortsetzung des großartigen
Dead Island werden.
Trotz einiger markanter Bugs, habe ich den ersten Teil gefeiert.

2014 haben wir noch gemutmaßt und gelächelt, was wohl passiert,
wenn Yager ein Spiel veröffentlicht, das im eigenen Land dem
Index zum Opfer fällt.
Diese Frage scheint vorerst geklärt:
Publisher Deep Silver hat die Zusammenarbeit mit Yager beendet.
Laut Deep Silver will der Publisher einen würdigen Nachfolger
veröffentlichen, den die Fans verdienen.
Liest man da zwischen den Zeilen, kommt der Verdacht nahe,
das Yager qualitativ keine zufriedenstellende Arbeit ablieferte.
Weitere Quellen berichten allerdings, das Timo Ullmann, seines
Zeichens Chef von Yager, andere Aussagen zum Thema tätigte:

Das Ziel des Teams war es, Dead Island 2 qualitativ auf das nächste Level zu heben.
Leider zeigte sich, dass sich unsere Vision für das Spiel nicht mehr mit der von Deep Silver deckt,
was schlussendlich zur bedauerlichen Trennung führte.

Dies könnte wiederum zu der Vermutung führen, das Yager vorhatte, mehr Aufwand zu
tätigen, als der Publisher bereit war zu finanzieren.

Somit steht es quasi Aussage gegen Aussage.
Was da nun stimmt, ist letzlich eigentlich egal.
Fakt ist: Dead Island 2 war für Anfang 2015 angekündigt,
wurde im April 2015 auf Anfang 2016 verschoben und
nun steht es ohne Entwickler da.
Laut Deep Silver wird Dead Island 2 auf jeden Fall erscheinen,
wer das Spiel allerdings entwickelt, ist bis dato unklar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.