Dark Souls 2 – Frust in Raten

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie so etwas passieren kann:
Das Spiel ist zur Zeit nur vorbestellbar und trotzdem wimmelt
es von Wikis und Komplettlösungen! Glücklicherweise bringen
diese letztendlich zwar Hilfe, schützen aber nicht vor dem
bekannten Dark Souls-Frust. Letztendlich hilft es zwar zu wissen,
wie es geht, aber die Umsetzung ist nochmal ein ganz anderes
Thema.

Dark Souls 2 soll, wie bereits der erste Teil, nichts an Frust
und Schwierigkeiten eingebüßt haben. Soweit so gut. Was hat sich
also im Vergleich geändert?
Eigentlich kaum was. Warum sollte man auch ein Erfolgsrezept
verändern?

Die Waffen halten im Schnitt weniger aus und müssen öfter repariert
werden. Dafür gibt es Lichtscheue Monster und Kreaturen, die davonlaufen,
sobald man sich mit einer Fackel nähert.
Ebenso soll es möglich sein, einiger Gegner besser besiegen zu können,
wenn man für diese Nachteile durch die Umgebung erwirken kann.
Trotzdem sind nicht alle Neuerungen großartig:
Je öfter man stirbt, desto kleiner wird die maximale Lebensenergie.
Also sollte man sich ran halten, so wenig wie möglich zu sterben,
aber wer ein Dark Souls Veteran ist, dem ist das ja bereits bekannt 😉

Freuen wir uns also wieder einmal auf ein Rollenspiel mit gewaltig viel
Frust und dem unbeschreiblichen Glücksgefühl wenn man es geschafft hat …
die nächste Ecke zu überleben 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.